Seiten

Mittwoch, 11. Januar 2017

Das erste Spiel und neue Transportlösung

Ich kann nun vermelden, dass ich mein erstes Spiel mit den Tau erfolgreich bestritten habe. Es ging gegen eine Drop Pod Liste der Ultramarines. Nach Runde 4 haben wir aber abgebrochen, da außer 2 Drop Pods, 2 Marines und 1 halb defektes Razorback nichts mehr stand. So gesehen war es also ein guter Start für die Expansion des Höheren Wohls. Es war auf jeden Fall ein super Erlebnis, mit einer komplett bemalten Armee gegen eine ebenso komplett bemalte Armee auf einer schöner Matte mitgestaltetem Gelände zu spielen.
Ein paar Eindrücke des Spielfelds habe ich mal festgehalten und werde vielleicht noch ein Spielbericht dazu schreiben.



























Weiterhin habe ich gestern dann meine Transportmöglichkeit für die Armee aufbauen können.











Diese passt perfekt in mein Kaiser Case von KR-Multicase.



Hierzu eine kleine Entstehungsgeschichte:

Da das erste Spiel mit den Tau langsam in greifbare Nähe rückte, machte ich mir so langsam Gedanken um den Transport. Feldherr Einlagen waren mir zu unspezifisch und weitere Völkerspezifische Einlagen für meine Kaiser Tasche von KR-Multicase waren mir einfach zu teuer. Außerdem hatte ich die Befürchtung,dass sich die Farbe durch das ständige rein und raus nehmen von der Miniatur abnutzt oder Teile abbrechen. Als ich damals das A-Case sah, war ich gleich begeistert und hatte überlegt, ob ich die mir zuzulegen sollte. Da der Preis aber hier auch extrem hoch ist und der Platz bei weitem nicht ausreichen würde, überlegte ich mir das ganze selbst zu bauen. Die Metallplatten, welche fast die ideale Größe für meine Tasche haben, hatte ich noch im Keller, also nur noch ein paar Gewindestäbe und Muttern besorgt und schon konnte es los gehen.



Da die Metallplatten aber schon ein wenig Flugrost angesetzt hatten, habe ich diese erst einmal abgeschliffen und mit Matt-Lack versiegelt.



In die Platten wurden Löcher gebohrt, durch die die Gewindestäbe gesteckt wurden und mit den Muttern konnte ich die einzelnen Etagen festlegen.



Die einzelnen Ebenen kann ich durch die Muttern immer wieder variieren und anpassen.



Nun wurden unter alle Miniaturen Magnete geklebt, so dass diese einen festen Stand auf den Platten haben.



Riptide w.i.p. & Bemalauftrag

Soderle... die schwarzen und grauen Partien sind nun komplett akzentuiert und rot sowie gold gewashed, so dass diese nun ihre Highlights erhalten können.


Ebenso habe ich meinen Plan für die einzelnen Blöcke etwas überarbeitet, da ich ein paar Sachen dazu bekommen habe und diese auch einsetzen will.

Block 5 gestaltet sich wie folgt:

XV25 Stealth Battlesuits
+ Stealth Shas'vre
- Fusionsblaster
- 2 x Angriffsdrohne
+ Stealth Shas'ui
- Bündelkanone
+ Stealth Shas'ui
- Bündelkanone
- - - > 129 Punkte

XV25 Stealth Battlesuits
+ Stealth Shas'vre
- Fusionsblaster
- 2 x Markiererdrohne
+ Stealth Shas'ui
- Bündelkanone
+ Stealth Shas'ui
- Bündelkanone
- - - > 129 Punkte

Gesamtpunkte Tau : 258

Und Block 6 sieht so aus:

TX78 Sky Ray Gunships
+ TX78 Sky Ray Gunship
- Zwei Angriffsdrohnen
- - - > 115 Punkte

XV88 Broadside Battlesuits
+ Broadside Shas'vre
- sync. Hochleistungs-Raketenmagazin
- sync. Schwärmer-Raketensystem
- 2 x Raketendrohne
- - - > 99 Punkte

XV88 Broadside Battlesuits
+ Broadside Shas'vre
- sync. Schweres Massebeschleunigergewehr
- sync. Schwärmer-Raketensystem
- 2 x Raketendrohne
- - - > 99 Punkte

Gesamtpunkte Tau : 313

Der Skyray wird dann so gebaut, dass ich sowohl Hammerhai, Ionenhai als auch einen Devilfish spielen kann.

Weiterhin habe ich meinen ersten Bemalauftrag bekommen.


Es handelt sich um Roboute Guilliman, Primarch der Ultramarines.


Dieser wird wohl aber erst nach dem P250 bemalt werden, aber ich freue mich schon tierisch darauf den zu bemalen.

Donnerstag, 5. Januar 2017

Tau Commander

Der Commander ist nun auch fertig geworden.





Natürlich auch komplett magnetisiert, so dass ich alles, was gewünscht wird, darstellen kann.





Das Base für das nächste Projekt wurde auch schon gebaut. Es wird also etwas größer ;)

Mittwoch, 4. Januar 2017

12 Days of Christmas - Fazit

12 Days of Christmas

Fazit

Die 12 Rauhnächte sind beendet und ich habe mein Ziel erfüllt. 3 Crisis, 5 Drohnen und 5 Feuerkrieger sind beendet wurden, was insgesamt 13 Minis in 12 Tagen (Nächten) macht.



Insgesamt sind es sogar 13,5 Miniaturen geworden, denn ich habe gestern noch eine kleine Nachtschicht eingelegt und den Commander fertig bemalt.



Jetzt kümmer ich mich noch um die Basegestaltung und dann wird er zusammengebaut.

12 Days of Christmas - Tag 12 Teil 2

12 Days of Christmas
Tag 12 - 04.01.2017 - Teil 2

Da heute ja die letzte Rauhnacht ist, habe ich mal ein bisschen Gas gegeben und die Grundfarben aufgetragen.



Mal sehen wie weit ich heute noch komme, denn der Tag (Nacht) ist noch lang.

Dienstag, 3. Januar 2017

12 Days of Christmas - Tag 12

12 Days of Christmas
Tag 12 - 04.01.2017


Gestern habe ich leider nicht so viel geschafft, wie ich gern gewollt hätte. Immerhin sind die Commanderteile bereit zum Grundieren.


12 Days of Christmas - Tag 11

12 Days of Christmas

Tag 10 - 02.01.2017

Das Base für den Commander wurde gebaut, die Einzelteile werden nun zum Grundieren vorbereitet. Werde auch ein paar mehr Waffen und Unterstützungssysteme für meine magnetisierten Crisis bemalen, immerhin ist es ja dieses mal "nur" eine Miniatur.





Das Magnetisieren dauert aber auch hier wieder mal ewig, daher mache ich jetzt erst einmal Mittag und danach geht es weiter.